Startseite/DMSG-Dithmarschen lernt die Wingst kennen

DMSG-Dithmarschen lernt die Wingst kennen

DMSG-Selbshilfe

Bericht der DMSG-Reitgruppe Dithmarschen

DMSG-Reitgruppe aus Dithmarschen lernt die Wingst kennen

Ein Reisetipp für Gruppen mit Rollstuhlfahrern

Die Wingst ist ein bewaldeter Höhenzug im Landkreis Cuxhaven. Dort machten wir, die „alte Reitgruppe“ aus Hemmingstedt, ein Hotel für unseren Jahresausflug 2018 ausfindig, das nicht nur mit Barrierefreiheit wirbt, sondern auch mehr als drei rollstuhlgerechte Zimmer anbietet.
Mit der Fähre setzten wir über die Elbe und dann war es nur noch eine kurze Autofahrt zum Hotel „Forsthaus“ in Wingst-Dobrock. Das Hotel, am Waldrand gelegen und mit einem See vor der großen Terrasse, bot auch in seiner Umgebung viele Möglichkeiten zu Aktivitäten – insbesondere auch für Rolli-Fahrer.
So besuchten wir den kleinen, aber feinen „Zoo in der Wingst“ mit seinen exotischen und heimischen Tieren. Gerne hätten wir danach von der oberen Plattform des Aussichtsturms „Deutschen Olymp“ in 90 m Höhe den Blick bis zur Nordsee schweifen lassen, aber leider war der Fahrstuhl kaputt. Sehenswert ist außerdem die alte Hansestadt Stade. Neben dem holperigen Kopfsteinpflaster hat die historische Stadt auch für plane Wegstrecken und Barrierefreiheit gesorgt.
Am vierten Tag ging es voller guter Erlebnisse und neuer Eindrücke zurück in den Norden, wo in Hemmingstedt unser Therapie-Pferd Cisco schon auf uns wartete.

Monika Köpcke

FOTOS: © Peter Köpcke / A. Leuschner

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen