Aktuelles

Aus der DMSG-Geschäftsstelle Schleswig-Holstein, von den DMSG-Selbsthilfegruppen und rund um die Krankheit Multiple Sklerose.

MS-Connect vernetzt online MS-Betroffene

Multiple Sklerose ist ein sehr sensibles Thema. Nicht jeder möchte darüber öffentlich im Netz sprechen. Deshalb hat die DMSG eine neue Plattform eingerichtet, um die Kommunikation sicherer zu gestalten: MS-Connect.

03. Juli 2018|

DMSG-Laufgruppe beim imland Lauf am 15. Juni? Wer ist dabei?

Der 7. imland Lauf (www.imlandlauf.aco/home/) in Rendsburg-Büdelsdorf findet am Freitag, den 15.06.2018 statt. Bisher sind MS-Betroffene nur vereinzelt und unerkennbar mitgelaufen. Auf Anregung der Mitglieder ändert sich diese seit 2017. Wer macht mit und setzt „MS heißt: Mach Sport“ läuferisch in der DMSG-Laufgruppe beim imland Lauf in die Tat um? Interessierte tragen sich bitte

08. März 2018|
  • Die DMSG trauert um ihren Ehrenpräsidenten, Staatsminister a.D. Gottfried Milde
    Die Nachricht vom Tode des Ehrenpräsidenten und langjährigen Vorsitzenden der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. Staatsminister a.D. Gottfried Milde hat uns tief bewegt. Wir trauern um einen Menschen, dessen uneigennütziges Wirken Maßstäbe gesetzt hat, dessen Klugheit, Warmherzigkeit und Geduld alle beeindruckte. Wir erinnern uns in Dankbarkeit:
  • Multiple Sklerose.TV: Therapie-Abbruch und -Wechsel aus Sicht einer MS-Erkrankten
    Jutta Meyer wechselte zwei Mal ihre Multiple Sklerose-Therapie. Heute verzichtet sie komplett auf verlaufsmodifizierende Medikamente. Im Video erklärt sie warum.
  • Diagnose Multiple Sklerose? Du bist nicht allein! MS Connect verbindet MS-Betroffene
    DMSG-Reporter Kevin stellt die neue Kennenlern-Plattform der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft vor. Kontakte knüpfen leicht gemacht bei maximalem Datenschutz: Mit dieser Kombination schließt MS Connect die Lücke zwischen sozialem Netzwerk und lokaler Kontaktgruppe.
  • STUDIE ZUR ERNÄHRUNGSTHERAPIE BEI MULTIPLER SKLEROSE SUCHT WIEDER TEILNEHMER
    Lassen sich die Auswirkungen von Multipler Sklerose durch Ernährung beeinflussen? Erfahrungswerte und erste Studien mit verschiedenen Ernährungskonzepten deuten auf diesen Zusammenhang hin. Eine Studie vom NeuroCure Clinical Research Center der Charité Universitätsmedizin Berlin und dem Immanuel Krankenhaus geht dieser Frage nach und sucht Teilnehmer mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose. Die nächste Kohorte startet im September 2018.
  • 3D-Nano-Mikroskopie hilft, Multiple Sklerose genauer zu verstehen
    Effizienter Helfer auf den Spuren der Multiplen Sklerose (MS): Göttinger und Heidelberger Forscher entwickeln höchst-auflösendes Mikroskopie-Verfahren zur Untersuchung von Schädigungen an Nervenzellen und deren Fortsätzen im Gehirn bei MS. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Inititativprojekt NanoPatho im Programm „Photonik" mit 7,7 Mio Euro für drei Jahre.
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen