Geschäftsstelle

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben ein offenes Ohr für Ihre Probleme und beraten Sie gerne.

Andreas Heitmann
Andreas HeitmannGeschäftsführer (Tel: 0431-56015-13)
Die flächendeckende Betreuung für die MS-Betroffenen in Schleswig-Holstein bedarf der Organisation des Erhaltes, des Auf- und Ausbaus. Es gilt Förderer zu finden, welche die Arbeit ideell und finanziell tragen und das Ehrenamt stützen. Der Geschäftsführung obliegt zudem das Personalwesen, die Koordination der landesweiten Arbeit, Organisation von Veranstaltungen, Repräsentation, Interessenvertretung und die Vertretung des Landesverbands auf Bundesebene.
Renate Adomat
Renate AdomatDiplom-Sozialpädagogin, Beratung (Tel: 0431-56015-16)
Die Beratung von MS-Betroffenen, Angehörigen und anderen Interessierten ist ein wesentliches Angebot des Landesverbandes. Die DMSG ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Multiple Sklerose und ist gerne bereit, auch für Nicht-Mitglieder erste Beratungen anzubieten und Fragen zu beantworten. Besonders im weiteren Verlauf der Erkrankung können Beeinträchtigungen auftreten, die neue Fragen aufwerfen und die Lebenssituation verändern.
Tatjana Krüger
Tatjana KrügerErzieherin, Ehrenamtskoordinatorin, Beraterin (Tel: 0431-56015-12)
Beraterin bei Stiftungsanträgen für einzelne Mitglieder in finanziellen Notlagen.
Ein wesentliches Ziel der DMSG, ist die Verbesserung der Lebenssituation der Menschen mit Behinderung. Um dies zu erreichen, fördern wir das ehrenamtliche Engagement für Multiple Sklerose Erkrankte. Wir wollen die Entstehung neuer Initiativen fördern und Menschen bei der Selbstorganisation des Ehrenamts unterstützen.
Frauke Ulrich
Frauke UlrichDiplom-Sozialpädagogin, Beratung (Tel: 0431-56015-10)
MS tritt gehäuft im Alter von 20- 40 Jahren auf. Gerade neu von MS Betroffene haben viele Fragen und Probleme, auf die die DMSG versucht, Antworten und Lösungen zu finden. In Workshops, Vorträgen und Seminaren werden grundlegende Informationen vermittelt und Austauschmöglichkeiten mit anderen Betroffenen geschaffen. Der Landesverband bietet gerade auch für junge Betroffene Kontaktmöglichkeiten.
Susanne Feldmann
Susanne FeldmannBuchhaltung (Tel: 0431-56015-11)
Telefonisch Dienstag Nachmittags ab 14.00 Uhr zu erreichen. Die Buchhaltung umfasst die Darstellung sämtlicher Geschäftsvorgänge des Landesverbands Schleswig-Holstein sowie die Einbeziehung und Betreuung der Abrechnungen der Selbsthilfegruppen nach handelsrechtlichen Vorschriften. Zu den jeweiligen Themen kann nach Absprache gerne Auskunft gegeben werden!