Referent: Junior-Prof. Dr. med. Simon Faissner
Leiter Studienambulanz
Klinik für Neurologie
Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum
St. Josef-Hospital

Das Long-COVID Syndrom nach einer durchgemachten COVID-19 Erkrankung ist eine bisher wenig verstandene Folge einer Corona-Infektion, die zunehmend mediale Aufmerksamkeit erhält. Patienten klagen häufig über Fatigue oder „Brain Fog“; Befunde, die ebenso bei einer Multiplen Sklerose auftreten können. In diesem Vortrag werden Mechanismen, Verläufe und Therapieansätze diskutiert.

Anmeldung über: CoronaMS@dmsg.de
Anmeldeschluss: 14.02.2022, 12:00 Uhr.

Die Veranstaltung wird mit Cisco Webex durchgeführt. Der Einladungslink wird am Tag vor der Veranstaltung verschickt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.